Realschule Lage auf der Klimawoche in der Fachhochschule Bielefeld

Die Klimawoche in Bielefeld ist eine der bundesweit größten Veranstaltungen zu Klimaschutz und Ressourcennachhaltigkeit. Auch in diesem Jahr präsentierten zahlreiche Institutionen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ ihre Projekte zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Neben bekannten Institutionen, wie der Verbraucherzentrale NRW, dem NABU oder Greenpeace, waren auch regionale Unternehmen und Schulen vertreten. Die Realschule Lage präsentierte dort ihre Projekte und ihr Engagement zum Thema Nachhaltigkeit mit einem eigenen Stand. Von 9.00 bis 15.30 Uhr standen Schülerinnen der Klasse 9a, 9c und 10d sowie die betreuenden Lehrer Stefan Nerstheimer und Wolfgang Somsen interessierten Besuchern Rede und Antwort. Neben dem „Werreprojekt“ wurden die zahlreichen Projekte der Bio- und Gartenbau-AG vorgestellt, wie z.B. einem Insektenhotel, Vogelnistkästen, selbstgemachtem Apfelmus (von der schuleignen Streuobstwiese) oder Arbeiten aus Weidengeflecht. Darüber hinaus nahmen weitere Schülerinnen an Workshops und Bildungsveranstaltungen der Klimawoche Bielefeld („Tag der Bildung“) teil. Bild 1 Die Eröffnungsveranstaltung im Audimax der FH mit vielen hundert Besuchern war beeindruckend. Bild 2 Besuchern am Stand der Realschule Lage, wie hier vom Berufskolleg Ems, wurden die nachhaltigen Projekte vorgestellt. Bild 3 Die Betreuerinnen des Schulstandes waren von der Fülle an Angeboten und Ständen in der FH begeistert. Bild 4 Projekte zum Mitmachen standen auch bei anderen Ausstellern mit auf dem Programm.