Schulsanitätsdienst-AG der RSL besucht Malteser-Rettungswache

Seit Februar nehmen wir, das sind rund 20 Mädchen und Jungen aus verschiedenen Klassenstufen, an einer Arbeitsgemeinschaft teil, deren Ziel es ist, auch für unsere Realschule einen funktionierenden Schulsanitätsdienst (SSD) aufzubauen. Wir treffen uns in der Regel jeden zweiten Mittwochnachmittag und lernen bei unseren Lehrern F. J. Cuthbertson und J. Fries die oftmals lebenswichtigen Maßnahmen der ersten Hilfe. Ein besonderes Highlight in diesem Halbjahr war unser Besuch auf der Rettungswache Lage der Malteser am Mittwoch, dem 6. Juni, den Herr Fries für uns organisiert hatte. Am Mittwoch, dem 6. Juni hat die Arbeitsgemeinschaft Schulsanitätsdienst (AG SSD) der Realschule Lage die Rettungswache der Malteser hier in Lage besucht.
BU: Aufmerksam lauschten die künftigen Schulsanitäter den Ausführungen des Rettungsassistenten
Als wir an der Rettungswache angekommen waren, wurden wir von den beiden extra für uns abgestellten Rettungsassistenten der Malteser sehr nett begrüßt. Sie teilten uns in zwei Gruppen auf und führten uns zunächst durch die verschiedenen Räume der Rettungswache, die sich gleich neben dem Feuerwehrgerätehaus der Stadt Lage befindet. Wir haben z. B. das Medikamentenlager gesehen, die kleine Küche, den großen Aufenthaltsraum und die Ruheräume, in denen sich die Besatzung des 24-Stunden-Rettungswagens ausruhen können. Nach dem Rundgang durch die Rettungswache sind wir nach draußen gegangen und haben uns einen Rettungswagen (RTW) angeschaut. Dieser RTW wurde extra für unseren Besuchstermin zusätzlich auf die Wache gestellt. Und das war auch gut so, denn während unseres Besuchs waren zunächst beide Regel-Rettungswagen (einer im Tag- und einer im 24-Stunden-Dienst) unterwegs! Im Rettungswagen gibt es viele versteckte Fächer und Türen, hinter denen sich Sachen befinden, die man niemals in einem RTW vermutet hätte, z. B. einen kleinen Drucker oder einen kleinen Kühlschrank. Lars Kampwerth, der stellvertretende Praxisanleiter, und Markus Müller, der stellvertretende Wachleiter, beantworteten all unsere Fragen. Als Dankeschön für ihre Erklärungen bekamen sie von uns ein kleines Malteser-Modellauto geschenkt, über das sie sich sichtlich freuten.
BU: Markus Müller (li) und Lars Kampwerth (re) freuten sich über unser kleines Gastgeschenk
BU: Zum Schluss gesellten sich alle zum gemeinsamen Gruppenfoto vor dem Rettungswagen
Am Ende haben wir mit den beiden Maltesern noch ein schönes Gruppenfoto vor dem Rettungswagen gemacht. Wir fanden diesen Ausflug sehr schön, und es hat uns viel Freude gemacht, eine Rettungswache und einen Rettungswagen mal von innen zu sehen. TEXT: L. Berkemeier (Klasse 8c) für die Mitglieder der AG SSD FOTOS: J. Fries (Co-Koordinator AG SSD)