Projekt gegen Cybermobbing – Autorenlesung an der Realschule Lage

Laut einer Studie vom „Bündnis gegen Cybermobbing e.V.“ aus dem Jahr 2017 haben die Schulen in Deutschland in den zurückliegenden Jahren ihre Präventionsarbeit im Bereich von Cybermobbing stark ausgebaut. Trotzdem gaben bei einer Umfrage fast ein Viertel der befragten Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 21 Jahren an, dass sie schon einmal von Mobbingattacken betroffen waren. Aus diesem Grund wurde in den Klassen des 6. und 7. Jahrgangs unserer Schule dieses Thema besprochen. Die Klassen wählten dann jeweils vier Schüler und Schülerinnen pro Klasse aus, die in Zukunft in ihrer Klasse darauf achten, dass so etwas bei ihnen nicht passiert. Außerdem bieten diese Schüler und Schülerinnen Betroffenen ihre Hilfe an. Unterstützt wird dieses Projekt durch die „Stiftung für Lippe“, die eine öffentliche Ausschreibung zu diesem Thema machte. Unsere bewarb sich erfolgreich auf dieser Ausschreibung, sodass am 25. September 2018 32 ausgewählte Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen an einer Autorenlesung teilnehmen konnten. Jessica Gehres, die Autorin des Buches „Euer Hass hat kein Gesicht – Mein Leben im Schatten des Cyber-Mobbing“, schilderte schonungslos, eindrücklich und ehrlich ihre Geschichte, wie sie von der Zuschauerin zur Beschützerin und schließlich selbst zum Mobbingopfer wurde. Sie erlebte über Jahre schreckliche Dinge in ihrer Klasse und Schule. Im Anschluss an die Lesung beantwortete die Autorin noch viele Fragen und gab Tipps, wie und wo man sich Hilfe holen kann. Sie ermutigte die Schülerinnen und Schüler nicht wegzuschauen und wegzuhören, sondern sich zu wehren, Ungerechtigkeiten anzusprechen und zu thematisieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Autorenlesung berichteten anschließend in ihren Klassen darüber und sprachen sich gegen Mobbing und für Präventionsmaßnahmen aus. Text: G. Ebeling/ Bilder: J. Franke