Wasser kommt aus 135 m tiefen Brunnen

Wasser kommt aus 135 Meter tiefem Brunnen
Stadtwerke: Eine Gruppe von Realschülern besichtigt die technischen Anlagen.
Für die Zukunft ist im Gebäude eine kleine Ausstellung geplant
Lage (co). Schüler der Realschule Lage haben das Wasserwerk in Lückhausen besucht und sich über ihr eigenes Trinkwasser informiert. Unter der fachkundigen Führung von Stadtwerke-Geschäftsführer Arthur Diele und Betriebsstellenleiter Martin Schumacher bekamen die Schüler der Klasse 10a einen Einblick in die Trinkwassergewinnung der Stadt Lage.

Die vier imposanten Filterbehälter, die leistungsstarken Pumpen, aber auch die großen Hochbehälter und das Reinwasserbecken machten Eindruck auf die Jugendlichen, schreibt die Schule. Arthur Diele betonte die gute Trinkwasserqualität des Lagenser Wassers, das aus Brunnen von bis zu 135 Meter Tiefe gewonnen werde und in seiner Zusammensetzung mit gängigen Mineralwässern zu vergleichen sei. Der Kontakt zwischen Stadtwerken und der Realschule kam durch eine Präsentation der Schüler zustande, die 2015 die Werre untersucht hatten. In Sachen Gewässerschutz zeigten sich Berührungspunkte.

Deshalb sponserte der Geschäftsführer die Busfahrt der Schüler zum Werk. Langfristig soll hier sogar eine kleine Ausstellung eingerichtet und auch anderen Schulklassen eine Besichtigung ermöglicht werden. Biologielehrer Wolfgang Somsen geht davon aus, dass auch in Zukunft Realschüler zu Besuch kommen.

Bild

c by LZ, 14.06.2016