Zurück in die Steinzeit – Klassen 6a & 6b besuchen das Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen

Am Freitag vor den Herbstferien machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b zusammen mit ihren Geschichtslehrern Herrn Dahms und Herrn Franke auf den Weg ins Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen. Dort erfuhren sie zunächst, wie das Leben der Menschen in der Alt-, Mittel- und Jungsteinzeit aussah und wie die unterschiedlichen „Wohnverhältnisse“ von den Klimaveränderungen beeinflusst wurden.

Anschließend konnten sich die Mädchen und Jungen beim Speerschleudern erproben, bei dem sogar der eine oder andere „Jagdglück“ hatte.

Zum Abschluss des interessanten Vormittags stellen die Schülerinnen und Schüler auf jungsteinzeitliche Weise Brot her. Zunächst wurde das Korn „in Handarbeit“ gemahlen, anschließend Teig geknetet und die kleinen Fladenbrote dann auf der offenen Glut gebacken. Der Geschmack wurde sehr unterschiedlich bewertet. Einig war man sich jedoch darüber, dass das Brotbacken ganz schön anstrengend war. Ein Schüler meinte deshalb: „Ganz klar, ich werde mich nun bemühen, weniger Brot wegzuwerfen.“

Auch wenn das Wetter nicht so ganz mitspielte, hatten die Schülerinnen und Schüler einen spannenden Vormittag „in der Steinzeit“.

Text: J. Franke/ Bilder: J. Dahms & J. Franke