Realschule übergibt weitere Lehrtafel-Prototypen für den Gewässerlehrpfad an die Stadt Lage

Die Realisierung des Gewässerlehrpfades rund um das Schulzentrum Werreanger nimmt immer konkretere Formen an. Am Mittwoch, 24. Juni 2020, wurden weitere Prototypen von Gewässerlehrtafeln an die Stadt Lage übergeben. Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a beschäftigten sich im ausgehenden Schuljahr mit der Konzeption neuer Entwürfe für die Erstellung von Gewässerlehrtafeln entlang der Werre. Bereits 2019 hatten sie sich intensiv mit der Gewässerökologie sowie dem Einfluss des Menschen auf die Fließgewässer beschäftigt und eine Güteklassenzuordnung vorgenommen. Nach der öffentlichen Präsentation ihrer Messergebnisse, spezialisierten sich einzelne Schüler-Teams auf ein Thema, dass sie dann auf einer Gewässerlehrtafel darstellten. Ziel war es, den geplanten Gewässerlehrpfad in Lage um weitere Tafeln und bislang fehlende Themen zu ergänzen.

Die Übergabe der Tafel-Prototypen fand in diesem Jahr vor dem Rathaus statt. Schulleiter Jürgen Franke und Biologielehrer Wolfgang Somsen (Projektinitiator) übergaben die Schülerarbeiten an  Anja Leimkühler und Sven Anders vom Fachbereich 4 der Stadt Lage. Alle Beteiligten freuten sich über das Engagement der Schülerinnen und Schüler und die gelebte Kooperation von Realschule und Stadt Lage. Ein solches Konzept, wo Schülerinnen und Schüler einer Schule in Kooperation mit der Kommune einen umfangreichen Gewässerlehrpfad konzipieren, sucht seinesgleichen in ganz NRW. In den kommenden Wochen sollen die Prototypen im neuen Rathaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.Foto: Stadt Lage/ Text: W. Somsen